Die Lübecker Museen haben wieder ihre Türen geöffnet. Beachten Sie bitte die dafür notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen, häufig gestellte Fragen zur Wiedereröffnung beantworten wir Ihnen hier.

Als "Helsinki School" erlangt seit den 1990ern eine Gruppe von Absolvent:innen der Aalto University of Arts, Design and Architecture internationale Bekanntheit in der Fotokunst. Obwohl die mehrere Generationen vereinende Schule keineswegs einen einheitlichen stilistischen oder thematischen Ansatz verfolgt, bilden vielfältige Naturbezüge in zahlreichen Fotoserien der vertretenen Künstler:innen dennoch einen gemeinsamen Nenner. Diesen Landschaftsbildern und Naturerfahrungen nachzuspüren ist das Ziel der Ausstellung. Hierfür ist eine Reihe von Fotokünstler:innen der Helsinki School ausgewählt worden, die sich in ihren Werken verstärkt mit Natur und Landschaft auseinandersetzen: Elina Brotherus, Joakim Eskildsen, Ilkka Halso, Tiina Itkonen, Jaakko Kahilianiemi, Sanna Kannisto, Anni Leppälä, Susanna Majuri, Riitta Päiväläinen, Jorma Puranen, Mikko Rikala und Santeri Tuori. Die Verbundenheit von Natur und Kultur sowie ein intuitives Gespür für den Raum sind in all den ausgewählten Werken spürbar.

Anlässlich dieser Ausstellung erscheint das neue Buch von Hatje Cantz (Helsinki School, Volume VI) mit Schwerpunkt auf Naturaufnahmen in der Helsinki School.

Foto-Rundgang durch die Ausstellung:

  • Foyer
  • Foyer
  • EG
  • EG
  • EG
  • Osmund Hansen, Aufstellung mit blauen Flächen, 1992
  • 1. OG links
  • 1. OG links
  • 1. OG links
  • 1. OG rechts
  • 1. OG rechts
  • 1. OG rechts
  • 1. OG
  • Aufgang zum 2. OG
  • 2. OG links
  • 2. OG links
  • 2. OG links
  • 2. OG rechts
  • 2. OG rechts
  • 2. OG rechts
  • UG
  • UG
  • UG

Impressionen der Party “Finland Calling” am 06.03.2020:

DJane Sarah Kivi






Für das finnische Bier einen herzlichen Dank an die Sponsoren "Teamblue"




Künstler-Duo Janine Gerber und Stephan Jäschke