Filter
Unsere
für
für
DO | 29.09.2022 | 15:30 - 16:15 Uhr
Öffentliche Führung
Meet Art !
mit Kunst im Dialog
Meet Art !
Created with Sketch.

Meet Art! - bevor die Ausstellung „60er-70er - Die Zukunft ist nah!“ zu Ende geht, besteht hier die Möglichkeit, den Werken in der Ausstellung noch einmal auf neue Art zu begegnen.

In der Reihe Meet Art! leiten unsere Kunsthallen-Mitarbeiterinnen Judith Fiedler und Alisa Norbach kurzweilige und spannende Gespräche über Kunst und bieten so einen unkomplizierten Einstieg in die Kunstbetrachtung, ganz ohne Vorkenntnisse.
Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen!

Um eine verbindliche telefonische Voranmeldung wird gebeten unter 0451-122-4137.

Die Teilnahme an der Führung ist nur unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich.

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
SO | 02.10.2022 | 15:00 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung
"60er-70er - die Zukunft ist nah!"
mit Ursula Dannien
"60er-70er - die Zukunft ist nah!"
Created with Sketch.

Waren die 1950er Jahre noch geprägt von regelrechten Grabenkämpfen über die Frage, welche
Kunst – abstrakt oder gegenständlich – der neuerrungenen Freiheit nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges entsprach, schien in den 1960er und 1970er Jahren dann zu gelten: Alles ist möglich!

Dies spiegelt sich auch in der Sammlung der Kunsthalle St. Annen wider, in der sich Werke des sogenannten „Informel“ neben abstrakt expressiven sowie figürlichen Arbeiten oder auch von der Pop-Art inspirierten finden.

Wir laden dazu ein, den „bunten“ Zeitgeist der 1960er und 1970er Jahre, wie er sich in ausgewählten Kunstwerken der Lübecker Sammlung zeigt, im Vergleich zu entdecken.“

Für die Teilnahme an der öffentlichen Führung bitten wir um Anmeldung, Tel.: 0451-122-4137 (Kasse).

Es gelten die aktuellen Coronaregelungen. 

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
MO | 03.10.2022 | 15:00 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung
"60er-70er - die Zukunft ist nah!"
mit Ursula Dannien
"60er-70er - die Zukunft ist nah!"
Created with Sketch.

Waren die 1950er Jahre noch geprägt von regelrechten Grabenkämpfen über die Frage, welche
Kunst – abstrakt oder gegenständlich – der neuerrungenen Freiheit nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges entsprach, schien in den 1960er und 1970er Jahren dann zu gelten: Alles ist möglich!

Dies spiegelt sich auch in der Sammlung der Kunsthalle St. Annen wider, in der sich Werke des sogenannten „Informel“ neben abstrakt expressiven sowie figürlichen Arbeiten oder auch von der Pop-Art inspirierten finden.

Wir laden dazu ein, den „bunten“ Zeitgeist der 1960er und 1970er Jahre, wie er sich in ausgewählten Kunstwerken der Lübecker Sammlung zeigt, im Vergleich zu entdecken.“

Für die Teilnahme an der öffentlichen Führung bitten wir um Anmeldung, Tel.: 0451-122-4137 (Kasse).

Es gelten die aktuellen Coronaregelungen. 

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
MI | 05.10.2022 | 19:30 - 21:00 Uhr
Lesung | Museumsquartier St. Annen
Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts mit Hanjo Kesting
im Rahmen der Reihe: Erfahren woher wir kommen - Große Erzählungen der Weltliteratur
Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts mit Hanjo Kesting
Created with Sketch.

Volker Hanisch (Lesung)
Hanjo Kesting (Kommentierung)

Von den Dichtern der deutschen Romantik ist keiner so populär wie Joseph von Eichendorff. Einige seiner bekanntesten Gedichte, populär wie sonst nur Volkslieder, stammen aus der Novelle »Aus dem Leben eines Taugenichts« von 1826. Sie hat einen einfachen jungen Mann aus dem Volk, eben den Taugenichts, zum Helden und bewegt sich zwischen märchenhaftem Traum und lebendiger Wirklichkeit, zwischen einem romantischen Deutschland und einem sinnenhaften Italien.

 

Veranstalter
Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e. V.

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln.

 

SA | 29.10.2022 | 13:30 - 17:00 Uhr
Workshop
„Symbol – Wort – Sprache – Symbol“
Bücherpiraten Workshop für Kinder und Jugendliche
„Symbol – Wort – Sprache – Symbol“
Created with Sketch.

Ansprechpartner: Martin Gries

Schreibwerkstatt: Symbol – Wort – Sprache – Symbol

Für Jugendliche von 14 bis 19 Jahren

Anmeldung erforderlich: info@buecherpiraten.de oder 0451 70 73 810

Aktuelle Ausstellungen