Die Lübecker Museen haben wieder ihre Türen geöffnet. Beachten Sie bitte die dafür notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen, häufig gestellte Fragen zur Wiedereröffnung beantworten wir Ihnen hier.

Filter
Unsere
für
für
SO | 27.09.2020 | 15:00 - 15:30 Uhr
Musik
soliTide - mit Imke Frank, Violoncello
Luciano Berio „Sequenza XIV“ für Violoncello solo (2002) mit Einführung
soliTide - mit Imke Frank, Violoncello
Created with Sketch.

Luciano Berio „Sequenza XIV“ für Violoncello solo (2002)
„Ein Musikwerk ist nie alleine - es hat immer eine große Familie, mit der es klarkommen muss, (...) und es muss im Stande sein, in der Gegenwart auf viele verschiedene Weise zu leben, manchmal die eigene Herkunft vergessend.“
Ein wunderschönes Zitat Berios von ergreifender Schlichtheit und Tiefe, das uns zeigt, dass ohne das Vergangene keine Gegenwart und auch keine Zukunft denkbar ist, auch nicht in der Musik.
Für Rohan de Saram, einen begnadeten Cellisten und Percussionisten, schrieb Berio dieses wunderbar sinnliche Stück, in dem sich musikalischer Wind aus dem Osten mit unserer mitteleuropäischen Kultur vereint. 
Erleben Sie das Werk im Kontext der Ausstellung "Manaf Halbouni - Ostwind". 

Das Konzert ist eine Aktion der "Kulturfunke".

Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter mq@luebeck.de oder unter der Tel.-Nr. 0451/122-4137 an der Museumskasse.

SO | 27.09.2020 | 15:30 - 16:30 Uhr
Öffentliche Führung
Führung durch die Ausstellung "Manaf Halbouni - Ostwind"
Führung durch die Ausstellung "Manaf Halbouni - Ostwind"
Created with Sketch.

Ein politischer Künstler zu Gast in Lübeck! Wie kaum ein anderer zeitgenössischer Künstler setzt sich der in Syrien geborene Manaf Halbouni mit dem Zustand der Demokratie und der Frage nach einer offenen Gesellschaft auseinander – in Europa und darüber hinaus. Der vorwiegend in Dresden lebende Künstler beschäftigt sich in seinen Werken unter anderem mit seinen Erinnerungen an den Bürgerkrieg in Syrien. Des Weiteren finden Themen wie Migration, Freiheit und Demokratie eine Resonanz in seiner Arbeit.

In der öffentlichen Führung erfahren Sie mehr über Halbounis Schaffen in Bildhauerei, Zeichnung und Video, in dem er seine Lebenserfahrung zwischen der arabischen Welt und Europa reflektiert. Ebenso werden Bezüge zu speziell von Halbouni für diese Schau ausgewählte Sammlungswerke der Kunsthalle vorgestellt und erläutert.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie um eine verbindliche Voranmeldung an der Museumskasse unter der Tel.-Nr. 0451/122-4137.  Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
SO | 27.09.2020 | 17:00 - 17:30 Uhr
Musik
soliTide - mit Imke Frank, Violoncello
Luciano Berio „Sequenza XIV“ für Violoncello solo (2002) mit Einführung
soliTide - mit Imke Frank, Violoncello
Created with Sketch.

Luciano Berio „Sequenza XIV“ für Violoncello solo (2002)
„Ein Musikwerk ist nie alleine - es hat immer eine große Familie, mit der es klarkommen muss, (...) und es muss im Stande sein, in der Gegenwart auf viele verschiedene Weise zu leben, manchmal die eigene Herkunft vergessend.“
Ein wunderschönes Zitat Berios von ergreifender Schlichtheit und Tiefe, das uns zeigt, dass ohne das Vergangene keine Gegenwart und auch keine Zukunft denkbar ist, auch nicht in der Musik.
Für Rohan de Saram, einen begnadeten Cellisten und Percussionisten, schrieb Berio dieses wunderbar sinnliche Stück, in dem sich musikalischer Wind aus dem Osten mit unserer mitteleuropäischen Kultur vereint.
Erleben Sie das Werk im Kontext der Ausstellung "Manaf Halbouni - Ostwind".

Das Konzert ist eine Aktion der "Kulturfunke".

Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter mq@luebeck.de oder unter der Tel.-Nr. 0451/122-4137 an der Museumskasse.

MI | 30.09.2020 | 19:30 - 21:00 Uhr
Lesung | Museumsquartier St. Annen
W. Somerset Maugham: Regen
mit Hanjo Kesting im Rahmen der Reihe: Erfahren woher wir kommen - Große Erzählungen der Weltliteratur
W. Somerset Maugham: Regen
Created with Sketch.

von und mit Hanjo Kesting (Kommentierung)
Thomas Sarbacher (Lesung)

Die Lesung findet in St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof, 23552 Lübeck, statt.

Somerset Maugham war der meistgelesene Verfasser von Kurzgeschichten in der englischen Literatur des 20. Jahrhunderts, von großem Einfluss auf die Autoren der nachfolgenden Generation. Seine genaue Beobachtung, sein skeptisches Menschenbild und sein knapper, schnörkelloser Stil prädestinierten ihn für die erzählerische Kurzform, die er bereits mit seiner ersten Geschichte, »Regen« von 1921, zur Meisterschaft brachte. Sein Bewunderer Raymond Chandler schrieb: »Ich glaube, dass es nie einen Schriftsteller gegeben hat, der vollkommener von Profession war als Maugham. Seine Fabeln sind kühl und tödlich, und die Zeiteinteilung ist absolut makellos. Er ist ein einsamer alter Adler.«

Die Veranstaltung dauert ca. 95 Minuten. Es gibt keine Pause. 

Die Karten sind im Vorverkauf an der Museumskasse und an der Abendkasse in St. Petri zu erhalten. 

Veranstalter
Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der
Hansestadt Lübeck e.V. , email: verein.der.freunde@googlemail.

€ 15,00 - Die Karten sind im Vorverkauf an der Museumskasse und an der Abendkasse in St. Petri zu erhalten
Abweichender Ort:
St. Petri zu Lübeck
Petrikirchhof
23552 Lübeck
SO | 11.10.2020 | 15:00 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung
Führung durch die Ausstellung "Manaf Halbouni - Ostwind"
Führung durch die Ausstellung "Manaf Halbouni - Ostwind"
Created with Sketch.

Ein politischer Künstler zu Gast in Lübeck! Wie kaum ein anderer zeitgenössischer Künstler setzt sich der in Syrien geborene Manaf Halbouni mit dem Zustand der Demokratie und der Frage nach einer offenen Gesellschaft auseinander – in Europa und darüber hinaus. Der vorwiegend in Dresden lebende Künstler beschäftigt sich in seinen Werken unter anderem mit seinen Erinnerungen an den Bürgerkrieg in Syrien. Des Weiteren finden Themen wie Migration, Freiheit und Demokratie eine Resonanz in seiner Arbeit.

In der öffentlichen Führung erfahren Sie mehr über Halbounis Schaffen in Bildhauerei, Zeichnung und Video, in dem er seine Lebenserfahrung zwischen der arabischen Welt und Europa reflektiert. Ebenso werden Bezüge zu speziell von Halbouni für diese Schau ausgewählte Sammlungswerke der Kunsthalle vorgestellt und erläutert.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie um eine verbindliche Voranmeldung an der Museumskasse unter der Tel.-Nr. 0451/122-4137.  Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €

Aktuelle Ausstellungen