Presse-Fotos

Hier stellen wir Ihnen allgemeines Bildmaterial zu den Lübecker Museen zur Verfügung. Die Angaben zum Copyright entnehmen Sie bitte den Bildunterschriften. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung des Bildmaterials nur unter Nennung des vollständigen Copyrights und im Rahmen einer Berichterstattung zum jeweiligen Museum kosten- und genehmigungsfrei gestattet ist. 

Für hochauflösende Bilder in Druckqualität kontaktieren Sie uns bitte mit Angabe der entsprechenden Foto-Nummern unter presse-museen@luebeck.de! Anfragen zu anderen Bildmotiven, zu den Pressebildern und Urheberrechten beantworten wir ebenfalls jederzeit gerne.

Museumsquartier St. Annen (St. Annen-Museum und Kunsthalle St. Annen)

Das Museumsquartier St. Annen umfasst die Kunsthalle St. Annen und das St. Annen-Museum.

Das St. Annen-Museum gilt als eines der schönsten Museen Deutschlands. Es befindet sich in den Räumen des St. Annen-Klosters, das 1502 zur Unterbringung der unverheirateten Töchter Lübecker Kaufleute gegründet wurde. Später wurde es Armen- und Waisenhaus, Werk- und Zuchthaus. Seit 100 Jahren wird das Bauwerk als Museum genutzt und präsentiert die Welt des Mittelalters in Lübeck vom 13. bis zur ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Mit seinen 28 prächtigen Altären, seinen Tafelbildern und etlichen Holz- und Kalksteinskulpturen gehört es zu den bedeutenden Museen der Bundesrepublik. 

Die Kunsthalle St. Annen wurde 2003 auf dem Grundriss der 1843 durch Feuer zerstörten Kirche des St. Annen-Klosters errichtet. Sie verfügt über moderne Räume auf höchstem technischen Niveau und mit moderner Ästhetik für die Ausstellung moderner Kunst. Die Sammlung der Kunsthalle St. Annen umfasst Gemälde und Skulpturen von 1945 bis zur Gegenwart. Dabei liegen die Schwerpunkte auf der Malerei des Informel, der deutschen Malerei und Bildhauerei. Daneben gibt es aber auch zahlreiche Werke internationaler Künstler, wie etwa Andy Warhol.