• DEU, Luebeck, 2022, Ausstellung (exhibiton by) Matt Mullican „50 years of work“ in der Kunsthalle St.Annen, Copyright: Fred Dott
    Foto: Fred Dott
  • DEU, Luebeck, 2022, Ausstellung (exhibiton by) Matt Mullican „50 years of work“ in der Kunsthalle St.Annen, Copyright: Fred Dott
    Foto: Fred Dott
  • DEU, Luebeck, 2022, Ausstellung (exhibiton by) Matt Mullican „50 years of work“ in der Kunsthalle St.Annen, Copyright: Fred Dott
    Foto: Fred Dott

Matt Mullican - mapping the world
50 years of work

DEU, Luebeck, 2022, Ausstellung (exhibiton by) Matt Mullican „50 years of work“ in der Kunsthalle St.Annen, Copyright: Fred Dott
Foto: Fred Dott
DEU, Luebeck, 2022, Ausstellung (exhibiton by) Matt Mullican „50 years of work“ in der Kunsthalle St.Annen, Copyright: Fred Dott

Die Kunsthalle St. Annen präsentiert Werke des amerikanischen Künstlers Matt Mullican, den Possehl-Preisträger für Internationale Kunst 2022.
Mit dem Possehl-Preis für Internationale Kunst zeichnet die Possehl-Stiftung lebende Künstlerinnen und Künstler mit nationalem und internationalem Renommee für ihr Lebenswerk oder eine herausragende Arbeit beziehungsweise Werkgruppe aus. Seit 2019 wird dieser alle drei Jahre vergeben.  

Mit Matt Mullican (geb. 1951) wird einer der wegweisenden Vertreter der so genannten Pictures Generation geehrt, die Mitte der 1970er Jahre den Einfluss massenmedialer Bilder in der alltäglichen Wahrnehmung untersuchten und sie somit als festen Bestandteil künstlerischer Auseinandersetzungen deklarierten. 

Die große Werkschau MATT MULLICAN. MAPPING THE WORLD – 50 YEARS OF WORK ist bis zum 8. Januar 2023 zu sehen. Auf vier Etagen zeigt die Kunsthalle St. Annen einen Querschnitt aus dem gesamten Schaffen des Künstlers von frühen Werken bis hin zu neuen Arbeiten. Mit Mullican wird einer der wegweisenden Vertreter der so genannten Pictures Generation geehrt, die Ende der 60er Jahre den Einfluss massenmedialer Bilder in der alltäglichen Wahrnehmung untersuchten und sie als festen Bestandteil künstlerischer Auseinandersetzungen deklarierten. Mullican arbeitet seit Jahrzehnten an einer künstlerischen Systematisierung seiner Weltsicht, die er in medial vielfältigen und raumgreifenden Installationen zu erfassen versucht. Sein Werk ist vielschichtig angelegt, es reicht von Malerei über verschiedene druckgrafische Techniken bis hin zu bildhauerischen Arbeiten und Performances; seine Ausstellungen interagieren stets mit den räumlichen Begebenheiten. Die aktuelle Schau bietet einem Überblick über das Schaffenswerk aus 50 Jahren künstlerischer Kreativität und einen Eintritt in die Kosmologien von Mullican.

Bis 2019 war Mullican Professor für zeitbezogene Medien an der HfBK Hamburg, derzeit lebt und arbeitet er in Berlin und New York. Er hat mit seinem künstlerischen Schaffen wegweisende Richtungen eingeschlagen, die die Grenzen der Kunst hin zu anderen Disziplinen weiter öffnen. Vor allem versuche er, die Unterscheidung zwischen High & Low in den Künsten ad absurdum zu führen, da sie – seiner Ansicht nach – die Kreativität einschränke.

Die Jury würdigt mit der Vergabe des zweiten Possehl-Preises für Internationale Kunst das Lebenswerk von Matt Mullican, welches bis heute maßgeblichen Einfluss auf jüngere Künstlergenerationen ausübt. 

Presseinformationen sowie Bildmaterial zum Download finden sich unter https://www.artefakt-berlin.de/aktuelle-projekte/matt-mullican/#pro-press-accreditation

 

 

Preisverleihung Matt Mullican
Possehl-Preis für Internationale Kunst 2022 an Matt Mullican.Preisverleihung 29.10.22, Kunsthalle St. Annen, Lübeck.Matt Mullican Foto: John Garve, Fotoagentur 54°

Ab 28. Januar 2023 erscheinen Matt Mullicans Schaffenskünste als Druckwerk

 

Die Publikation "Mapping the World" verschafft einen Überblick über das künstlerische Schaffen des US-amerikanischen Künstlers Matt Mullican (geboren 1951) in den vergangenen fünfzig Jahren. Sie erscheint anläßlich der gleichnamigen Ausstellung in der Kunsthalle St. Annen in Lübeck, die dem Künstler anläßlich der Vergabe des 2. Possehl-Preises für Internationale Kunst ausgerichtet worden ist. Matt Mullican gilt als einer der wegweisenden Vertreter der so genannten Pictures Generation, die Mitte der 1970er Jahre den Einfluß massenmedialer Bilder in der alltäglichen Wahrnehmung untersuchten und sie somit als festen Bestandteil künstlerischer Auseinandersetzungen deklarierten. Er arbeitet seit Jahrzehnten an einer künstlerischen Systematisierung seiner Weltsicht, die er in medial vielfältigen und raumgreifenden Installationen zu erfassen versucht. Sein Werk ist vielschichtig angelegt, es reicht von Malerei über verschiedene druckgraphische Techniken bis hin zu bildhauerischen Arbeiten und Performances; seine Ausstellungen interagieren stets mit den räumlichen Begebenheiten

Der Kurator der Lübecker Ausstellungen, Oliver Zybok, gibt in seinem Beitrag „Denken in Empfindungen“ einen umfassenden Einblick in das 50 Jahre währende künstlerische Schaffen von Matt Mullican. Lorenzo Benedetti schreibt über die große Schau des Künstlers in der Kirche St. Petri, welche unter dem Titel CHURCH die Arbeiten aus dem „Berlin-Block“ zeigte. Jana Bernhardt und Marianne Wagner befassen sich mit den Einschreibungen von Mullicans Kunstinstallationen im öffentlichen Raum, besonders mit dem FIVE COLOR GARDEN auf der Wiese vor dem Dom zu Lübeck und den FIVE WORLD CHART ON BRICK auf der Terrasse des Europäischen Hansemuseums. Auch die Lübecker Hypnoseperformance, die im Sommer 2022 in St. Petri stattfand, wird analysiert und in das Gesamtwerk von Mullican eingeordnet.

Zu erwerben ist er für 28,- Euro im Museumsshop der Lübecker Kunsthalle St. Annen, wo Mullicans Werkschau „Mapping the world. 50 years of work“ noch bis 8. Januar 2023 zu sehen ist. Vorbestellungen, auf Wunsch auch mit Versand (zzgl. 4 Euro Porto), sind möglich unter stiftung.emil@possehl.de

 

Kunstkatalog

Matt Mullican. Mapping the world

Verlag der Buchhandlung Walther König

Mit Textbeiträgen von Lorenzo Benedetti, Jana Bernhardt, Marianne Wagner und Oliver Zybok

144 Seiten, deutsch / englisch, 28,- € (ab Januar 2023)

ISBN: 978-3-7533-0361-1

 

Matt Mullican, Ohne Titel, 2017, Courtesy Klosterfelde Edition & Matt Mullican, Photos: Eric Tschernow
Matt Mullican, FIVE COLOR GARDEN, 2022. Die Zeichnung von Matt Mullican zeigt den schematischen Farbverlauf und die Form der Bepflanzung auf der Domwiese in Lübeck.
Matt Mullican. That world where cartoon characters roam (Subject Sign Frame), 2013, Courtesy Mai 36 Galerie, Zürich
DEU, Luebeck, 2022, Ausstellung (exhibiton by) Matt Mullican „50 years of work“ in der Kunsthalle St.Annen, Copyright: Fred Dott
Foto: Fred Dott
DEU, Luebeck, 2022, Ausstellung (exhibiton by) Matt Mullican „50 years of work“ in der Kunsthalle St.Annen, Copyright: Fred Dott
Foto: Fred Dott