• ©Andy Warhol Foundation for the Visual Arts Artists Rights Society (ARS), New York
  • © VG Bild-Kunst, Bonn 2018
  • © Elisabeth Nay-Scheibler, Köln

Highlights der Sammlung

Ab 26.01.2019 bis 10.03.2019

Parallel zur Ausstellung Ich und mein Selfie präsentieren sich bedeutende Werke aus der Sammlung der Kunst nach 1945 bis zur Gegenwart in der Kunsthalle  St. Annen. Die Schau eröffnet den Besucher_innen die Gelegenheit, einige über längere Zeit im Depot verwahrte Werke von Künstler_innen wie z.B. Karel Appel, Willi Baumeister, K.O.Götz, Candida Höfer, Ernst Wilhelm Nay, Sigmar Polke, Thomas Ruff und Andy Warhol wieder hautnah im Original zu erleben. Anhand dieses kleinen Sammlungsüberblicks wird die Bandbreite der Sammlung sowie die künstlerische Vielfalt des hierin abgebildeten Zeitraums vorstellbar. Darüber hinaus zeichnen sich unterschiedliche künstlerische Herangehensweisen ab: den bislang schwerpunktmäßig in der Kunsthalle vertretenen Gemälden werden Skulpturen, Fotografien und sogar eine in die Installationskunst übergreifende Arbeit gegenübergestellt. 

Nicht zuletzt bietet die Sammlungspräsentation einen Anlass der Öffentlichkeit ausgewählte Neuzugänge aus der kürzlich erfolgten Schenkung des ehemaligen Ministerpräsidenten Björn Engholm erstmals zugänglich zu machen.