Schließung der LÜBECKER MUSEEN bis 7.März 2021

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN sind voraussichtlich bis 07. März 2021 geschlossen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Sobald wir wieder geöffnet haben, findet zu Ihrer eigenen Sicherheit eine Kontaktdatenerfassung statt, die Sie auch im Bereich Programm oder direkt im Museum ausfüllen und absenden können.

schliessen
  • Armin Mueller-Stahl im seinem Atelier, 2015

Armin Mueller-Stahl

Geburstagsausstellung

Ab 16.05.2021 bis 03.10.2021

Der 1930 in Tilsit/Ostpreußen geborene Maler, Musiker und Schauspieler Armin Mueller-Stahl stellt mit der Vielschichtigkeit seiner künstlerischen Ausdrucksweisen eine Ausnahmeerscheinung in der Kunst des 21. Jahrhunderts dar. Seine unterschiedlichen künstlerischen Aktivitäten beeinflussen einander. So bedingt das besondere schauspielerische Interesse, verschiedene Charaktere zu ergründen und sich in sie hineinzuversetzen, eine hohe Affinität zum Zeichnen und Malen der subtilen Nuancen menschlicher Gesichter und der in ihnen verborgenen Wesenszüge. Dabei spielt die Biografie des Künstlers eine herausragende Rolle: Begegnungen in der Deutschen Demokratischen Republik, der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika haben das Leben des Künstlers geprägt. Das so gewachsene künstlerische Werk von Armin Mueller-Stahl umfasst zahlreiche Gemälde, Zeichnungen und Lithographien.

Die Kunsthalle St. Annen widmet dem Künstler eine Einzelausstellung zur Feier seines 90. Geburtstags und zur Würdigung seines vielschichtigen Oeuvres.
Die Präsentation umfasst eine große mediale Bandbreite von den frühen Gemälden, über meisterhaft ausgeführte druckgrafische Zyklen und großformatige allegorische Gemälde bis zu den jüngsten Porträts Jüdischer Freunde und Weggefährten. Darüber hinaus ermöglichen Filmausschnitte, Videointerviews mit dem Künstler sowie ein Zeitstrahl mit Selbstporträts und Fotografien in Mueller-Stahls Biografie, seine schauspielerische und malerische Entwicklung im Kontext der Zeitgeschichte einzutauchen.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Grußwort von Daniel Günther (Ministerpräsident, Schleswig-Holstein), Jan Lindenau (Bürgermeister, Hansestadt Lübeck) und Hans Wißkirchen (Leitender Direktor, die LÜBECKER MUSEEN). Vertiefte Einblicke in das Werk des Künstlers sowie die Ausstellungskonzeption bieten ein Einführungstext von Antje-Britt Mählmann sowie ein Interview mit dem Künstler.